Ein Streit zwischen den Unsterblichen entbrennt. Auf wessen Seite wirst du stehen? Ein FSK16-Rollenspielforum.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Rose Catrall l Hybrid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hybrid
avatar

Charakterbogen
Name:
Rasse:
Zugehörigkeit:
Rose Catrall

» Anzahl der Beiträge : 46
» Anmeldedatum : 29.05.17
BeitragThema: Rose Catrall l Hybrid    Di Mai 30, 2017 1:23 pm





RoseCatrall19 (75) Jahre20.3.1942Hybrid immun gegen
funkelndes
Weisse B.Schweden
Aussehen
Ich bin eine kleine schlanke Frau, mit meinen 1.64 bin ich deutlich unter dem Durchschnitt. Meine Schlanke Figur lässt mich zusammen mit meiner Grösse zerbrechlich aussehen doch mein erhobenes Kinn, mein Stolzer Gang und meine Muskeln die durch mein Jahrelanges Training entstanden widersprechen diesem.
Ich muss sagen ich bin eine relativ hübsche Frau was wohl auch durch meine Abstammung kommt , oft spürte ich  Blicke auf mir doch ich mache mir nichts daraus mein Aussehen ist mir nicht so wichtig.
Mein Gesicht ist schmal mit etwas höheren Wangenknochen. Meine Augen sind eine Mischung aus Grau und grün, je nach Licht kommt eine Farbe deutlicher zum Vorschein. Sie werden von dichten schwarzen Wimpern umrundet auf die so manche Frau eifersüchtig ist. Fast immer ist ein freundliches Lächeln auf meinen Gesicht zu sehen, auch wenn es nicht meine Augen erreicht fällt es niemanden auf. Meine Ohren sind leicht spitz jedoch nicht so extrem wie von einer richtigen Walküren. Lang dunkel braune Haare umrahmen mein ovales Gesicht und fallen über meine Schultern herab. Wenn ich starke Emotionen verspüre so verfärben sich meine grau grünen Augen in ein funkelndes Silber. Meine Kleidung ist eher dunkel und schlicht gehalten zu meiner Ausrüstung gehört immer ein Messer das ich unter meiner Kleidung trage.


Charakter
Ich bin jemand der seine Gefühle immer mir einem leichten Lächeln versteckt und einen guten Spruch auf Lager hat. Ich bin eine kleine Rebellin und scheue mich nicht davor Regeln zu brechen, wenn mir jemand blöd kommt dann kann ich auch schnell mal aus der Haut fahren und dann ist mit mir nicht mehr zu Spassen.
Früh wurde ich mit der Missbildung und Abneigung der anderen Walküren bekannt gemacht und musste lernen auf mich selber zu vertrauen. Auf meine Fähigkeit und meinen Willen. Wenn ich mir etwas in dem Kopf gesetzt habe kann mich niemand so schnell davon abbringen.
Ein  negative Eigenschaft ist wohl mein Stolz. Ich höre meinen Mitmenschen immer gerne zu doch sobald es um meine eigenen Probleme geht blocke ich ab und ziehe mich zurück. Meine Schwache Seite versuche ich immer zu verstecken, ich hasse es zu zugeben das es mir nicht gut geht oder ich Hilfe benötige. Ich bin eher eine Person die sich bis zum Schluss alleine durchkämpft.
Mein richtiges Ich preiszugeben fällt mir schwer, es gelingt mir noch nicht mich anderen ganz zu öffnen und mich so zu zeigen wie ich wirklich bin. Die Angst von Zurückweisung und Verletzung ist immer eine Teil von mir.
Hinterhältigkeit und falsche spiele verabscheue ich, wenn man einmal mein Vertrauen verloren hat so gewinnt man es nicht so schnell wieder. Mein Vertrauen muss man sich erst erarbeiten, doch wenn man dies geschafft hat so hat man in mir eine aufrichtige Freundin gefunden. Für einen wahren Freund setzte ich mich immer ein und würde mich sogar dafür Opfern. Von Gerede und Gerüchten halte ich nichts und bilde mir immer über alles und jeden eine eigene Meinung.

Vorlieben
+ dunkle Nächte
+ Blut  
+ Natur

Abneigungen
- Einsamkeit
- heisse Tage
- lügen und Intrigen

Familie


- Mutter, Alice Catrall, 30 (485) Jahre, lebend, kein Kontakt

- Vater, unbekannt, habe ihn nie kennen gelernt


Biographie
Meine Geschichte begann in Schweden in einer Gemeinschaft von Walküren. Wäre ich eine volle Walküre so wäre mein Leben wohl gut ergangen. Doch ich war ein Hybrid, halb Walküre … halb Vampir.  Ich war ein ungewolltes Kind, entstanden aus einer kurzen Affäre mit einem Vampir. Meinen Vater lernte ich nie kennen nicht einmal seinen Namen nannte mir meine Mutter. Die Walküren verabscheuten Vampir und dies bekam ich auch deutlich zu spüren.

Jeder Schritt den ich tat wurde argwöhnisch beobachtet und die anderen warteten nur darauf das mir ein Fehler unterlief um mich noch mehr zu verspotten. Meine Kindheit war nicht schön und alles andere als normal. Die Tage verbrachte ich alleine, die anderen gleichalterigen wollten nichts mit mir zu tun haben. Ein weitere Unterschied zwischen mir und den Walküren war wohl die Abneigung der Sonne gegenüber.  Ich konnte mich zwar problemlos in der Sonne aufhalten doch ich mochte das Gefühl auf meiner Haut nicht und so war ich oft in der Nacht unterwegs. In dieser Zeit der Einsamkeit verbrachte ich die Stunden mit anderen Dingen, ich studierte und beobachtete alles was sich mir darbot. Das Verhalten der andere, das der Tiere einfach alles was ich zu sehen bekam. So stärkte ich meine Sinne und lernte alle Geräusche und Veränderungen in meiner Umgebung wahrzunehmen.
Als ich dann mein achtes Lebensjahr erreichte bildete mich meine Mutter zu einer Kämpferin aus. Ich lernte keine Schwäche zu zeigen und stets Perfekt zu sein egal was Passierte. Immer trug ich ein Lächeln auf meinen Lippen ich musste stark sein. Weinen durfte ich nicht oder jedenfalls nicht vor meiner Mutter sonst wurde ich bestraft. Lange lebte ich so und wurde innerlich immer mehr ein Frack doch äusserlich war immer nur mein Lächeln zu sehen.
Von den anderen Walküren erhielt ich den Namen das Unreine Blut, immer wieder höre ich den Namen in meinen Kopf wenn ich an meine Vergangenheit zurück denken. Zu beginn schmerzten mich diese Worte doch mit der Zeit entstand ein leichter Stolz darauf. Es unterschied mich von den andern, es machte mich stärker und zeigte mir das sie niemals meine wahre Familie sein werden. Dies brachte mich dazu einen Entschluss zu fassen und mit 18 Jahren verliess ich meine Mutter und machte mich ohne Ziel auf den Weg in die weite Welt. Schon lange war ich nicht mehr die Hilflose Hybriden ich war eine Kämpferin, eine Gefährliche Feindin für die jene die sich gegen mich stellten. Ich reiste von Ort zu Ort und nutzte die Zeit. Ich sammelte Erfahrungen und lernte die anderen Wesen besser kennen zu beginn mied ich andere doch mit der Zeit lernte ich wieder auf andere zuzugehen.
Ich dachte immer früher wär ich einsam doch erst jetzt lernte ich diese Worte wirklich kennen. Eine entsetzliche Sehnsucht machte sich in mir breit, ich wollte nicht mehr so alleine sein. Ich hörte von der weissen Bruderschaft und schloss mich ihnen an. Durch meine Vergangenheit war ich davon überzeugt das jeder das Recht hatte zu Leben und respektiert zu werden und so auch die Menschen.


Lena Regeln gelesen? H Marie Avgeropoulos 18 Jahre Mehrcharas? neinWeitergabe? Nein

_________________
Nach oben Nach unten
Admin
avatar

Charakterbogen
Name:
Rasse:
Zugehörigkeit:
Scott McLeod

» Anzahl der Beiträge : 48
» Anmeldedatum : 28.05.17
BeitragThema: Re: Rose Catrall l Hybrid    Di Mai 30, 2017 6:35 pm

Schöner Charakter, gefällt mir sehr gut Very Happy

Hier das heißgeliebte ...

WoB
Nach oben Nach unten
 
Rose Catrall l Hybrid
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rose Hill -Das Pferdeinternat
» Progerie - Altern im Zeitraffer
» Eine Rose verschenken
» Destiny-Rose Ryan
» Red Rose- Schiff der Kyoku-Pirates

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
War of the Immortals :: Steckbriefe & Co :: Angenommen :: Weiße Bruderschaft-
Gehe zu: