Ein Streit zwischen den Unsterblichen entbrennt. Auf wessen Seite wirst du stehen? Ein FSK16-Rollenspielforum.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Scott McLeod | Vampir

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
avatar

Charakterbogen
Name:
Rasse:
Zugehörigkeit:
Scott McLeod

» Anzahl der Beiträge : 48
» Anmeldedatum : 28.05.17
BeitragThema: Scott McLeod | Vampir   So Mai 28, 2017 3:10 pm





ScottMcLeod21 (101) Jahre24.01.1917VampirWiderstandSchwarze B.Brisbane
Aussehen
Scott war bereits zu Lebzeiten äußerst attraktiv und seine Wandlung hat ihm diese Eigenschaft nicht genommen. Mit seiner Körpergröße von 1,95 m hat er so manchen Feind schon eingeschüchtert und der Damenwelt imponiert. Wenn man ihm ins Gesicht schaut, dürften gleich seine äußerst blauen Augen auffallen, welche ihn wie einen "Good Boy" wirken lassen (allerdings nicht der Wahrheit entsprechend). Bei Gefühlsregungen verfärben sie sich - wenn er "zum Vampir wird" oder Durst verspürt, sind die blutrot, während sie bei starken Gefühlsregungen tiefschwarz werden. Seine Haare sind dunkelbraun und bedecken nicht nur seinen Kopf, sondern auch sein Gesicht,
das immer von einem lichten Drei-Tage-Bart geziert wird.
Allen in allem ist Scott relativ muskulös gebaut, wenn auch schlank und wirkt in seiner Erscheinung geschmeidig.


Charakter
Anders als sein Aussehen vermuten lässt, ist Scott ein grausames und kaltes Wesen ; Er hat nichts für Gefühle übrig, hat sie verdrängt und vertraut alleine auf seinen logisch denkenden, kühlen Verstand, da er der Meinung ist, dass Gefühle ihm schon genug Unheil gebracht haben. Grausam ist Scott deswegen, weil er andere gern leiden sieht. Er will, dass andere genau das Gleiche durchmachen müssen, wie er damals. Er ist also sadistisch veranlagt und sein fehlendes Gespür für Mitleid erleichtert ihm die ganze Sache, da er keinerlei schlechtes Gewissen verspürt. Mögliche Konsequenzen sind ihm eigentlich egal, obwohl er dennoch akribisch und geplant vorgeht, was Pläne betrifft. Niemals geht er unvorbereitet an eine Sache heran.
Doch hat Scott, irgendwo in den finsteren Tiefen seiner Seele, seine guten Eigenschaften? Kann es sein, dass er all die Narben, Gefühle und Erinnerungen nur verbannt hat, damit er nicht mehr leiden muss? Wenn man zurückblickt, wer er vor der Verwandlung war, dann sieht man einen lebensfrohen jungen Mann, der andere gern zum Lachen bringt und etwas frech ist ; seine Freunde und Liebsten nimmt er immer in Schutz und verteidigt sie, erbarmungslos und wild wie ein Löwe.
Scott wird jedoch nicht zulassen, dass der gute Teil in ihm ihn übermannt. Niemals. Ihm gefällt das Leben als grausamer Sadist. Er fühlt sich dadurch besser.

Vorlieben

- andere entführen
- andere leiden sehen
- lange, stille Nächte
- andere buchstäblich in den Wahnsinn treiben

Abneigungen

- Glück und Liebe, alle anderen Gefühle
- abgelenkt werden
- Sommer
- zu viele Lebewesen um ihn herum
Familie

- Victor McLeod | 32 (789) Jahre, Vampir | Vater | verstorben | sehr gutes Verhältnis

- Clara McLeod | 28 (423) Jahre, Vampirin | Mutter | verstorben | sehr gutes Verhältnis

- ??? McLeod | wahrscheinlich älter, ??? | Halbbruder | hat ihn nie kennengelernt, hat auch kein Interesse daran

Biographie
Scott wurde in Brisbane, Australien geboren und wuchs relativ behütet auf - keiner seiner Elternteile starb während seiner Kindheit und er war ein zufriedenes, glückliches Kind. Bis eines Tages Assassinen kamen und seine Mutter vor seinen Augen ermordeten. Sein Vater rettete sie beide, indem er sich mit ihm wegtranslozierte. In einem heruntergekommenen Versteck, mitten im australischen Outback, verbargen sie sich vor den Assassinen und sen Vater vertraute ihm an, dass er einen Halbbruder hat, was Scott aber kaum zur Kenntnis nahm, da er noch immer geschockt und traumatisiert vom Tod seiner Mutter war. Doch sein Vater verließ ihn, mit der Begründung, dass zwei einfacher zu finden sein würde als einer - Scott sah ihn nie mehr wieder. Er wurde schließlich von den Assassinen gefunden - halb am Verhungern und Verdursten - und sie retteten ihm zu seiner eigenen Überraschung das Leben, statt ihn zu töten. Doch er musste einen Preis zahlen: Seine Freiheit. Er wurde von ihnen ausgebildet und im Laufe der Jahre bis zu seiner Verwandlung starben seine Gefühle immer mehr ab, da er nicht mehr vom Tod seiner Mutter belastet werden und vom Verrat seines Vaters geschockt sein wollte. Nach seiner Verwandlung war er endgültig "tot" und Grausamkeit erfüllte ihn. Er tötete die Assassinen, die ihn harsch, aber dennoch liebevoll aufgezogen haben und ging seinen eigenen Weg. Er brauchte Jahrzehnte, bis er seinen Platz in der Welt gefunden hat: in Los Angeles fand Scott die Schwarze Bruderschaft, die auf seine Grausamkeit und seinen Sadismus aufmerksam geworden sind. Scott war gegenüber Menschen sowieso nicht gut gesinnt, also schloss er sich ihnen an und arbeitet seitdem für sie. Mit der Zeit hat er ebenfalls einen Widerstand gegen die Sonne entwickelt, weshalb er sich auch tagsüber draußen bewegen kann, ohne zu verbrennen. Er suchte sich eine Wohnung in der großen Stadt und lebt nun seitdem dort.
Scotts Ziele sind die Auslöschung der Menschen, der Weißen Bruderschaft und der Befreiten. Etwas anderem hat er sein Leben nicht verschrieben ... oder etwa doch? Vielleicht möchte Scott sein grausames Wesen beibehalten. Unter allen Umständen.

Nicky Regeln gelesen? Ja, V Andreas Eriksen 17 Mehrcharas? NWeitergabe? N
Nach oben Nach unten
 
Scott McLeod | Vampir
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Strandbar "Happy Coconut"
» Werwolf - Schlachtfest
» Pegasus-Rollen (alt)
» Kann gelöscht werden~
» Welche Serien Schaut ihr so zur zeit ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
War of the Immortals :: Steckbriefe & Co :: Angenommen :: Schwarze Bruderschaft-
Gehe zu: